VDP Präsenz-Seminar: Teil I Professionelle Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Betriebsrat und Teil II Mitbestimmung des Betriebsrats an Privatschulen

Seminardaten

Beginn:

Donnerstag, 16. Mai 2024, 09:30 Uhr

Ende:

Donnerstag, 16. Mai 2024, 17:00 Uhr

Ort:

Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Kurzbeschreibung

Teil I von 09.30 - 13.45 Uhr

Professionelle Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Betriebsrat

Für Geschäftsführungen und Management ist die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat häufig herausfordernd. Das Seminar vermittelt die nötige Souveränität, die sie für die tägliche Kooperation mit Betriebsräten brauchen und richtet sich an alle, die an entscheidenden Stellen mit Betriebsräten zusammenarbeiten.

Inhalte:

  1. Plötzlich alles anders: Wirksames Change Management zur Bewältigung von Veränderungen
  2. Die betrieblichen Partner und die Beschaffenheit des Betriebsrats
  3. Der juristische Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung
  4. Vertrauensvolle Zusammenarbeit als gesetzlich vorgegebene Handlungsmaxime
  5. Professionelles Management als hilfreiches Werkzeug für die Schulleitung
  6. Macht, Leadership, Kommunikation, Wertschätzung: Mehr als das bekannte „Manager-Bingo“
  7. Die vier Betriebsrats-Typen
  8. Fehlentwicklungen in der betrieblichen Zusammenarbeit: Erkennen und vorbeugen
  9. Den Betriebspartner konfrontieren und Inhalte klären: Konfrontieren ist nicht gleich Konfrontation
  10. Regelmäßige Klärungsthemen in der Kooperation mit dem Betriebsrat

Referent:

Dr. Günther Schöffner von der Unternehmensberatung Dr. Schöffner & Partner ist Transformationsmanager und Unternehmensberater. Das Beratungsunternehmen begleitet Organisationen u. a. in der Zusammenarbeit mit Betriebsräten.

Günther Schöffner ist Gewinner verschiedener Unternehmenspreise und lehrte an Hochschulen wie der TU München oder der Hochschule Augsburg. Seit 2011 ist er Excellence Assessor der EFQM in Brüssel.

 

Teil II von 14.30 - 17.00 Uhr

Mitbestimmung des Betriebsrats an Privatschulen

Das Seminar verschafft einen Überblick über den rechtlichen Rahmen, zeigt Handlungsspielräume auf und gibt den Teilnehmern viele Hinweise zur praktischen Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat an die Hand.

Inhalte:

Die Mitbestimmung des Betriebsrats stellt Arbeitgeber vor große Herausforderungen; das gilt auch für Privatschulen. Bei vielen wichtigen Entscheidungen müssen Arbeitnehmervertreter vorab eingebunden werden. Bei ungeübter Handhabung drohen zeitliche Verzögerungen, ungeplante Kosten und innerbetrieblicher Streit. Auch im normalen Arbeitsalltag einer Privatschule und bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter spielt die Mitbestimmung des Betriebsrats eine bedeutsame Rolle, so etwa bei der Arbeitszeitgestaltung und -erfassung, der Digitalisierung, Vergütungsfragen sowie bei personellen Einzelmaßnahmen wie Einstellungen oder Versetzungen.

Referent:

Dr. Tassilo-Rouven König ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner bei NAEGELE Rechtsanwälte für Arbeitsrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Tarif- und Betriebsverfassungsrecht sowie im Beschäftigtendatenschutz.

Veranstaltungsort:

Haus der Wirtschaft, Stuttgart Mitte

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Teilnahmegebühren für das ganztägige Präsenz-Seminar:

210 € für Mitgliedsschulen des VDP
230 € für Mitgliedsschulen eines Mitgliedsverbands der AGFS (Übersicht)
280 € für Nicht-Mitglieder

Anmeldung

Für die Präsenz-Seminare des VDP gelten folgende Teilnahme- und Stornierungsbedingungen

Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Ausschreibung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Belegung der Seminarplätze folgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bis 14 Tage vor Seminarbeginn ist ein Rücktritt kostenfrei möglich. Bis zu sieben Tagen vor Beginn des Präsenz-Seminares werden 50% der Seminargebühr berechnet. Bei späteren Absagen wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig.

Unter einer Mindestteilnehmerzahl von acht Personen sowie bei Ausfall des Dozenten findet das Seminar nicht statt. Bei ersatzlosem Ausfall werden bereits gezahlte Seminargebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden.

Für die Online-Seminare des VDP gelten folgende Teilnahme- und Stornierungsbedingungen

Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Ausschreibung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Belegung der Online-Seminarplätze folgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bis 7 Tage vor Online-Seminarbeginn ist ein Rücktritt kostenfrei möglich. Bis zu drei Tagen vor Beginn des Online-Seminars werden 50% der Seminargebühr berechnet. Bei späteren Absagen wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig.

Die Mindestteilnehmerzahl kann von Veranstaltung zu Veranstaltung variieren. Wir behalten uns vor, bei nicht erreichen der erforderlichen Teilnehmerzahl die Veranstaltung bis zu zwei Tage vor Beginn des Online-Seminars abzusagen. Bei Ausfall des Dozenten findet das Online-Seminar nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ersatztermin. Bei ersatzlosem Ausfall werden bereits gezahlte Seminargebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden.

Für die kostenfreien Online-Formate gelten folgende Teilnahme- und Stornierungsbedingungen: Diese Veranstaltungen des VDP Landesverbandes Baden-Württemberg sind kostenfrei und nur den Mitgliedern des Verbandes vorbehalten. Eine Stornierung ist jederzeit kostenfrei per Mail an seminar@vdp-bw.de möglich.


 

Kontaktadresse




 

Rechnungsempfänger

Bitte angeben, falls abweichend:

 

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung.

Was ist die Summe aus 3 und 7?

Zurück